Pressemitteilung

Richtfest der neuen Kindertagesstätte in Völklingen

16. August 2012

Die Wände stehen, die Fenster sind drin und der Richtbaum prangt am Dach – die neue Saarstahl-Kindertagesstätte (Kita) steuert mit Riesenschritten auf ihre Fertigstellung zu. Letzte Etappe vor dem Ziel war das heutige Richtfest. Bis Ende des Jahres werden in der Völklinger Siemensstraße insgesamt 38 Kindergarten- und 15 Krippenplätze entstehen. Die Baukosten werden zu je 50 % durch öffentliche Mittel und die Stahlstiftung Saarland getragen, die Arbeiterwohlfahrt als Trägerin stellt das Betreuungspersonal und Saarstahl bringt u. a. das Grundstück ein.

Zimmermeisterin Felicitas Gabler besiegelte mit einem traditionellen Richtspruch die offizielle Fertigstellung des Rohbaus. Tatsächlich ist das Dach schon gedeckt und der Innenausbau hat ebenfalls schon begonnen. „Wir liegen voll im Zeitplan“, freut sich der Arbeitdirektor der Saarstahl AG, Peter Schweda, der in dem Kita-Projekt ein deutliches Signal für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sieht. „Wir wollen unseren Mitarbeitern möglichst ideale Betreuungsmöglichkeiten für ihren Nachwuchs bieten, damit sie nach der Geburt eines Kindes zeitnah an den Arbeitsplatz zurückkehren und ihre Karriere ohne permanente Sorgen um die Betreuung fortsetzen können", erklärt Schweda. Nach einer internen Bedarfsanalyse war 2011 die Entscheidung gefallen, auf dem Saarstahl-Gelände in der Siemensstraße eine neue Kita zu errichten. „Auch dank der vollen Unterstützung des Betriebsrats ist das Projekt seitdem zügig vorangetrieben worden.“

Die 3-gruppige Kita wird 38 Kindergarten- und 15 Krippenplätze für Kinder im Alter von acht  Wochen bis 6 Jahren bieten. Die Öffnungszeiten orientieren sich an den Schichtplänen der Eltern, auch in den Schulferien bleibt die Kita geöffnet. Weitere  Sonderbetreuungen sind bei entsprechender Nachfrage möglich. Trägerin ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die besonders viel Erfahrung bei Aufbau und Leitung betriebsnaher Kitas hat und auch das Personal stellen wird. „Bildung und Betreuung sowie attraktive Öffnungszeiten, die Familie und Beruf miteinander vereinbaren lassen, machen die Besonderheit dieser Kita aus. Die AWO Saarland steht dabei als kompetenter Partner zur Verfügung. Als Träger von derzeit 20 Kindertageseinrichtungen engagiert sich die AWO im Saarland aktiv beim Ausbau bedarfsgerechter und qualitativer Kinderbetreuungsangebote“, so der AWO Landesvorsitzende  Paul Quirin.

Die Idee für das Gebäude stammt vom Saarbrücker Architektenbüro Krauser, das gemeinsam mit der Saarstahl-Neubauabteilung und der Abteilung Soziales und Gesundheit die Bauarbeiten koordinierte. Seit Dezember 2011 sind rund 20 saarländische Firmen in der Siemensstraße aktiv, Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die eingeschossige, barrierefreie Einrichtung verfügt dann über eine Grundfläche von rund 890 m², im großzügigen Außenbereich sind kindgerechte Spielgeräte wie Sandkästen, Rutschen und Schaukeln vorgesehen. Durch die L-Winkelform und die Ausrichtung nach Süd-Westen entsteht ein geschützter Innenhof, der für besondere Aktivitäten und Feste genutzt werden kann. Ausbaureserven für Erweiterungen sind vorhanden. Außerdem wird es eine separate Parkzone inklusive Behindertenparkplatz entlang der Siemensstraße geben. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 1,6 Millionen Euro. Die Hälfte davon wird durch öffentliche Mittel gedeckt, den Rest trägt die Stahlstiftung Saarland. Das Grundstück bringt Saarstahl ein und übernimmt zukünftig die jährlichen Betriebskosten. Insgesamt also eine Investition in die Zukunft, die von vielen Seiten, auch von der Stadt Völklingen, unterstützt wird.

 

Kontaktbild

Ute Engel

+49 6898 102265 E-Mail senden

Kontaktbild

Ulrike Jungmann

+49 6898 102275 E-Mail senden

Ansprechpartner für die Presse, AWO Saarland Landesverband Saarland e.V.:
Jürgen Nieser, Tel.: 0681/586050, Fax: 0681/58605177, E-Mail: jnieser(at)lvsaarland.awo.org