Nachhaltige Stahlproduktion

Rogesa und der brasilianische Eisenerzpellet-Produzent Samarco unterzeichnen Absichtserklärung

25. August 2022

Vertreter der Geschäftsführung von SHS und ROGESA trafen sich mit dem brasilianischen Eisenerzpellet-Produzenten Samarco. Beide Parteien unterzeichneten eine Absichtserklärung, um eine technische und geschäftliche Partnerschaft zu prüfen.

Nachfolgend die deutsche Übersetzung der Samarco-Pressemitteilung zur Absichtserklärung.

Samarco und ROGESA, ein deutscher Produzent von Roheisen, haben kürzlich eine Absichtserklärung über die Prüfung einer technischen und geschäftlichen Partnerschaft unterzeichnet. Gegenstand der Erklärung ist die Prüfung der Lieferung hochwertiger Eisenerzpellets (Direktreduktion) zur Reduzierung von CO2-Emissionen.

ROGESA ist ein gemeinsames Tochterunternehmen der beiden saarländischen Stahlunternehmen Dillinger und Saarstahl, mit je 50 % direkter und indirekter Beteiligung. ROGESA produziert mit zwei Hochöfen und beliefert die Stahlwerke von Dillinger und Saarstahl mit Roheisen. Die Unternehmen arbeiten derzeit an einem Projekt für den Bau eines Direktreduktionsmoduls in Dillingen. Dies ist ein wichtiges Projekt für eine CO2-ärmere Stahlproduktion.

„Wir freuen uns, mit der Absichtserklärung unsere langjährige und gute Partnerschaft mit Samarco zu intensivieren“, sagt Dr. Karl-Ulrich Köhler, Vorsitzender der Vorstandes von Dillinger und Saarstahl. „Die gemeinsame Initiative ist ein weiterer Schritt in Richtung CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit in der Stahlproduktion.“

Sowohl Brasilien als auch Deutschland haben das Ziel, CO2 zu reduzieren und hierzu werden strategische Partnerschaften wie diese notwendig.

Laut Rodrigo Vilela, CEO von Samarco, sind Initiativen und Maßnahmen zur CO2-Reduzierung eine globale Notwendigkeit, und Samarco arbeitet daran, alle festgelegten Ziele zu erreichen. Vilela erklärt auch, dass Samarco alle Voraussetzungen hat, um weltweit einen Beitrag für eine nachhaltige Stahlindustrie zu leisten. Als Lieferant könne das Unternehmen strategisch zur Dekarbonisierung beitragen.

„ROGESA ist seit 1978 Samarco-Kunde und damit langjähriger Partner. Diese Initiative ist wichtig, damit Unternehmen auf die Zukunft vorbereitet sind, sie ihre Prozesse neu gestalten und mit den besten technischen Lösungen Nachhaltigkeit erreichen können“, sagt Renato Pereira, Head of Commercial and Marketing bei Samarco.

Samarco bleibt seinen Zielen, Bergbau weiterhin nachhaltig zu gestalten, Ergebnisse zu erzielen und Werte für die Gesellschaft zu schaffen, verpflichtet.

Kontaktbild

Martin Reinicke

+49 6898 102211 E-Mail senden

Kontaktbild

Juliane Wernet

+49 6898 102234 E-Mail senden