Unternehmenspolitik bezüglich Qualität, Umweltschutz, Energie und Arbeitsschutz

Als weltweit tätiges Unternehmen der stahlerzeugenden Industrie sind wir der Überzeugung, dass Arbeitsschutz, Qualität, Umweltschutz und Energieeffizienz wesentliche Säulen zur dauerhaften Bestandserhaltung und Entwicklungsfähigkeit unseres Unternehmens sind und daher in unsere Unternehmensabläufe integriert werden müssen.

Die Saarstahl AG ist sich ihrer Verantwortung gegenüber den Interessengruppen wie z.B. Kunden, Mitarbeitern und Öffentlichkeit bewusst. Oberste Grundsätze sind die Zufriedenheit dieser Interessengruppen sowie die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Forderungen.

Kunden

Wir beraten und betreuen unsere Kunden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit Wir erfragen ihren Bedarf und ihre Wünsche und orientieren uns daran. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist über die Lieferung der Erzeugnisse in Übereinstimmung mit Normen, Kundenanforderungen und technischen Lieferbedingungen hinaus unser Hauptziel. Unsere Geschäftsplanung orientiert sich an dieser Zielsetzung.

Mitarbeiter

Motivierte und zufriedene Mitarbeiter sichern unseren Unternehmenserfolg. Daher gewährleisten wir den Mitarbeitern eine optimale Qualifizierung und fördern die in den Ethik- und Compliancerichtlinien, Unternehmensleitlinien und Führungsgrundsätzen festgelegten Werte. Diese Werte sind der Maßstab für korrektes Verhalten. Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter haben für uns herausragende Bedeutung.

Gesetze, Vorschriften und bindende Verpflichtungen

Wir verpflichten uns zur Einhaltung gesetzlicher Forderungen und Vorschriften in den Bereichen Qualität, Umweltschutz, Energie sowie Arbeitsschutz. Wir ermitteln und bewerten die bindenden Verpflichtungen und die Erwartungen interessierter Parteien.

Kontinuierliche Verbesserung

Wir verbessern kontinuierlich unsere Produkte und Prozesse auf allen Ebenen im Sinne einer Null-Fehler-Strategie.

Wir vermeiden bzw. minimieren Umweltauswirkungen und Gefahren für Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter durch Präventionen.

Wir kontrollieren unseren Energieverbrauch, um unnötigen Kostenaufwand zu vermeiden und entwickeln Aktivitäten zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Wir achten darauf, dass Maßnahmen dem Stand der Technik, der Arbeitsmedizin und Hygiene sowie sonstigen gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen.

Mit größtmöglicher Effizienz und Wirtschaftlichkeit wollen wir die Marktanforderungen erfüllen.

Nachhaltigkeit

Dem Schutz der Umwelt, der Herstellung umweltfreundlicher Produkte und dem sparsamen Einsatz natürlicher Ressourcen unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte gilt unsere erhöhte Aufmerksamkeit.

Notfall- und Störfallvorsorge

Notfall- und Störfallvorsorge und Minimierung von Störfallauswirkungen auf Mitarbeiter, Mitarbeiter von Partnerfirmen und die Nachbarschaft, sind wichtige Bestandteile unseres täglichen Handelns. Dazu gehört auch die Informationssicherheit, die durch ein unternehmensweites ISMS (Informations-Sicherheits-Management System) gewährleistet wird.

Interne und externe Kommunikation

Wir pflegen einen umfassenden und partnerschaftlichen Informations- und Erfahrungsaustausch mit  allen Interessengruppen.

Unternehmensziele

Es werden für alle Funktionsbereiche und Ebenen Ziele festgelegt. Diese Ziele enthalten Messgrößen, die kontinuierlich und fortlaufend bewertet werden. Alle Mitarbeiter werden umfassend über die Ziele und die Ergebnisse des Unternehmens unterrichtet.

Die Unternehmenspolitik wird von den Leitern der Bereiche den einzelnen Mitarbeitern bekannt gegeben.

Im Rahmen des Integrierten Management Handbuchs (IMH) definiert der Vorstand das Integrierte Managementsystem. Alle Mitarbeiter sind verpflichtet ihr betriebliches Handeln an den Vorgaben des Integrierten Managementhandbuchs auszurichten und somit die Unternehmenspolitik und -ziele umzusetzen.

 

Saarstahl AG
-Vorstand-